Der Grosse Schweizer Sennenhund ist eine riesige Hunderasse. Sie sind treue Hunde, die ihrer Familie treu ergeben sind, und eignen sich hervorragend als Familienhunde. Hier noch ein paar Fakten über den Grossen Schweizer Sennenhund: 1.

Seine Entstehungsgeschichte beruht auf einer Theorie Obwohl wir wissen, dass der Grosse Schweizer Sennenhund eng mit dem Berner Sennenhund verwandt ist und aus den Schweizer Alpen stammt, ist seine Abstammung noch nicht ganz geklärt.

Die populärste Theorie besagt, dass sie ebenfalls vom Molosser abstammen, einem alten mastiffartigen Hund, den die Römer als Kriegshund einsetzten. Die Theorie besagt, dass der Molosser bei der Invasion der Römer in das Gebiet gebracht wurde. Im Laufe der Jahrhunderte wurden sie mit einheimischen Hunden gekreuzt, woraus mehrere moderne Hunderassen hervorgingen.

Der Große Schweizer Sennenhund gilt als eine von ihnen. 2. Der Große Schweizer Sennenhund war ein universell einsetzbarer Hofhund Der Große Schweizer Sennenhund wurde als Rasse für die Arbeit auf Schweizer Bauernhöfen entwickelt.

Seine Größe, sein fleißiges Wesen und seine Sportlichkeit machten ihn zu einem fantastischen Allzweck-Bauernhund. Sie wurden häufig zum Bewachen, Schützen und Hüten von Vieh eingesetzt.

Sie wurden auch eingesetzt, um Karren zum Markt zu ziehen. Swissies, wie sie manchmal genannt werden, kann man heute oft bei Wettbewerben im Wagenziehen antreffen. 3. Sie sind in der Regel fantastische Familienbegleiter Große Schweizer Sennenhunde sind fleißige und konzentrierte Arbeitshunde, aber sie sind auch fantastische Familienbegleiter.

Sie sind loyale, anhängliche und zuverlässige Hunde, die sich an der Familie orientieren, was oft bedeutet, dass sie gut mit Kindern, anderen Hunden und anderen Haustieren auskommen, die zur Familie gehören. Sie haben einen natürlichen Instinkt zu bewachen und zu beschützen, was sie anfangs misstrauisch gegenüber 4 Wissenswertes über den Grossen Schweizer Sennenhund macht. Solange sie jedoch richtig sozialisiert wurden, sind Swissies Fremden, die ins Haus eingeladen werden oder denen sie außerhalb des Hauses vorgestellt werden, gegenüber freundlich und aufgeschlossen, ohne sie zu bedrohen.

4. Obwohl der Swissy ein hochintelligenter Hund ist, der schnell begreift, was er will, kann er auch störrisch sein.

4 Wissenswertes über den Grossen Schweizer Sennenhund

Sie sind auch dafür bekannt, dass sie sehr zielstrebig sind, und was sie tun wollen, muss nicht immer mit dem übereinstimmen, was Sie von ihnen wollen. Das gilt besonders, wenn sie keine Aufgabe bekommen haben, denn sie finden oft ihre eigene Aufgabe, wenn man ihnen keine gibt. Außerdem können sie ziemlich ungestüm sein, wenn sie jung sind. Aus diesem Grund sind sie vielleicht besser für erfahrene Besitzer geeignet.

Wenn Sie ein Neuling sind oder zum ersten Mal einen Hund halten, benötigen Sie möglicherweise einen Welpenerziehungskurs, um sicherzustellen, dass Sie das Training für Ihren Großen Schweizer Sennenhund interessant und konsequent gestalten können. Dies sind nur einige wenige Fakten über den Großen Schweizer Sennenhund.

Wenn Sie glauben, dass dies die richtige Hunderasse für Sie sein könnte, sollten Sie mehr über sie erfahren, um sicherzustellen, dass sie gut zu Ihnen passt. Schauen Sie sich dann die zum Verkauf stehenden Greater Swiss Mountain Dog-Welpen an.

Vielleicht finden Sie so Ihren neuen besten Freund!


23 7 20