Was ist ein ICO (Initial Coin Offering)?

Was ist ein ICO (Initial Coin Offering)?Eine ausführliche Erklärung seiner Bedeutung [Begriff der virtuellen Währung]

Bei einem ICO (Initial Coin Offering) gibt ein Unternehmen, eine Einzelperson oder ein Projekt, das Mittel aufbringen möchte, seine eigene virtuelle Währung, einen sogenannten Coin oder Token, aus und verkauft ihn an Investoren, um Mittel zu beschaffen.Dieser Token-Verkauf wird als Token-Sale bezeichnet.

Der Hauptvorteil eines ICO besteht darin, dass die Hürde für die Mittelbeschaffung viel niedriger ist als bei einem IPO (traditionelle aktienbasierte Mittelbeschaffung).Durch die einfache Veröffentlichung einer Website mit Angaben zum Team, einer Projektbeschreibung und einem Zeitplan für die Entwicklung, einem Whitepaper und einem einmaligen Token können Startups aus aller Welt in kürzester Zeit riesige Geldbeträge aufbringen.

Die Investition in ein ICO-Projekt gilt als eine der risikoreichsten und renditestärksten Investitionen im Bereich der virtuellen Währungen.Wenn Sie sich einem vielversprechenden ICO-Projekt in der Anfangsphase anschließen und Token kaufen, können Sie in kurzer Zeit das Zehntausendfache verdienen. Angesichts der großen Anzahl von ICO-Projekten, die bereits weltweit existieren, ist es jedoch nicht immer einfach, deren Realität und Potenzial zu beurteilen.Außerdem hat die Zahl der Betrügereien mit ICOs in letzter Zeit zugenommen, so dass es ratsam ist, bei Investitionen in ICOs vorsichtig zu sein.


7 18 15