Nach Monaten der Abriegelung freuen Sie sich wahrscheinlich darauf, dass sich die Welt langsam wieder öffnet! Bei der Planung Ihres nächsten Abenteuers im Ausland gibt es eine Menge Dinge zu beachten. Aber wussten Sie, dass für einige Länder Reiseimpfungen vorgeschrieben sind? Es ist wichtig, sich über die neuesten Reiseimpfungen auf dem Laufenden zu halten. Und das kann verwirrend sein, vor allem im Moment!

Aber keine Sorge, wir haben diesen praktischen Leitfaden für Sie zusammengestellt. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über Impfstoffe für Reisen wissen müssen. Dieser Leitfaden enthält auch Informationen über COVID-Impfungen für die Reise! Reiseimpfungen: Alles, was Sie wissen müssen Wenn Sie auf Reisen gehen, müssen Sie an vieles denken, und vieles kann schief gehen. Zum Glück gibt es eine Menge Dinge, die Sie tun können, um das Risiko zu minimieren.

Eine davon ist eine gute Reiseversicherung, mit der Sie sich gegen alles absichern können, vom Verlust des Gepäcks bis zum Rücktransport. Eine weitere Möglichkeit, das Risiko zu verringern, dass Sie die Versicherung in Anspruch nehmen müssen, ist der Abschluss von Reiseimpfungen. Welche Impfungen Sie erhalten sollten, hängt in erster Linie davon ab, wohin Sie reisen, welche potenziellen Risiken Sie eingehen und welche staatlichen Vorschriften für den Tourismus gelten.

Bestimmte Krankheiten kommen nur in bestimmten Gebieten vor, wie die Japanische Enzephalitis, die vor allem in Südostasien vorkommt. Sie können sich dagegen impfen lassen und müssen sich keine Sorgen mehr machen, im Urlaub krank zu werden!

Es ist schön, eine Sorge weniger zu haben. In einigen Ländern können auch Impfungen vorgeschrieben sein, insbesondere die Gelbfieberimpfung. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und des Nahen Ostens ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich, ohne die Sie nicht einreisen können.

Das würde Ihre Reise sicherlich ruinieren! Das Impfthema der Stunde ist natürlich der COVID-Impfstoff. Die Dinge ändern sich scheinbar stündlich, aber es ist zu erwarten, dass viele Länder bald den Nachweis einer COVID-Impfung für die Einreise verlangen werden.

Erkundigen Sie sich vor der Reise immer auf den Websites der Behörden Ihres Reiseziels. Da die Vorschriften ständig geändert werden, um sich der aktuellen Situation anzupassen, sollten Sie sich auch auf der Website Ihrer eigenen Regierung informieren.

Die Website der kanadischen Regierung ist ebenfalls eine gute Quelle für weitere Reiseinformationen. Wo bekomme ich Reiseimpfstoffe?

Die Beschaffung von Reiseimpfstoffen kann manchmal überraschend schwierig sein, vor allem, wenn es sich um einen ungewöhnlichen Impfstoff handelt. Wir haben bereits die Japanische Die Bedeutung von Reiseimpfungen erwähnt - da sie nur in Südostasien und nicht in Nordamerika vorkommt, könnte es schwierig sein, jemanden zu finden, der Ihnen die Impfung verabreichen kann.

Es ist wichtig, dass Sie sich vor der Reise bei Ihrem Arzt über die Verfügbarkeit von Impfstoffen und das Risiko in den Gebieten, in die Sie reisen möchten, informieren. Bei einigen dieser Impfungen kann es einfacher sein, sie bei der Ankunft im Land zu erhalten, wenn Sie die Sprache sprechen. Bei der Gelbfieberimpfung ist dies in der Regel nicht möglich, da Sie den Impfstoff bereits vor der Einreise erhalten müssen.

Außerdem gibt es in Kanada häufig Engpässe bei diesem Impfstoff. Sie können nur in ausgewiesenen Gelbfieber-Impfstellen erhalten werden. Welche Impfstoffe sind für internationale Reisen erforderlich? Je nach Land sind mehrere oder gar keine Impfstoffe erforderlich.

In vielen Ländern ist keine Impfung vorgeschrieben, aber sie wird dringend empfohlen. Sehen wir uns die gebräuchlichsten Impfstoffe an, die in manchen Ländern vorgeschrieben sind oder die Sie auf jeden Fall erhalten sollten.

Typhus und Paratyphus Typhus und Paratyphus sind ähnliche Krankheiten, die man durch verunreinigte Lebensmittel und Wasser bekommen kann. Während sie in Nordamerika sehr selten vorkommen, sind sie in Ländern mit schlechteren Hygienestandards relativ häufig, vor allem in asiatischen Ländern wie Indien, China und Indonesien. Zu den Symptomen gehören anhaltend hohes Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung und Appetitlosigkeit.

Bei manchen Menschen tritt auch ein Ausschlag mit flachen, rosafarbenen Flecken auf. Der Impfstoff kann oral oder als Injektion verabreicht werden. Meningokokken-Krankheit Dies ist eine durch Bakterien verursachte Krankheit, die zu einer Blutinfektion führt. Sie wird durch engen Kontakt Die Bedeutung von Reiseimpfungen Husten übertragen.

Sie kommt weltweit vor, die meisten Fälle treten jedoch in Afrika südlich der Sahara auf. Zu den Symptomen gehören plötzliches Fieber, Erbrechen, Verwirrung, Lichtempfindlichkeit und ein steifer Hals. Der Impfstoff wird in der Regel in Form einer einmaligen Dosis verabreicht, die 4-5 Jahre später nachgeimpft wird. Gelbfieber Wie bereits erwähnt, kommt diese Krankheit in vielen Teilen der Welt vor.

Bei den meisten Menschen treten keine Symptome auf. Bei denjenigen, die doch erkranken, sind allgemeine Körperschmerzen, Übelkeit, Fieber und Müdigkeit die häufigsten Frühsymptome. Es gibt eine schwere Form der Krankheit, die sehr tödlich sein kann. Der Impfstoff wird in einer einzigen Dosis verabreicht und muss nur alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Nach der Impfung erhalten Sie eine Karte, die Sie bei Ihren wichtigen Dokumenten aufbewahren sollten. Bei Reisen in viele Länder, in denen eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben ist, werden Sie nach diesem Ausweis gefragt.

Tollwut Tollwut kommt überall auf der Welt vor, die meisten Todesfälle ereignen sich jedoch in Afrika und Asien in überwiegend ländlichen Gebieten. Die ersten Symptome sind grippeähnlich, gefolgt von Krämpfen und Halluzinationen, die in Koma und Tod enden. Mit einer Sterblichkeitsrate von über 99 % ist sie eine der tödlichsten Krankheiten der Welt.

Eine Impfung wird jedoch im Allgemeinen nicht empfohlen, es sei denn, es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit Tollwut in Berührung kommen. Japanische Enzephalitis Hierbei handelt es sich um eine Infektion des Gehirns durch ein Virus, das in der Regel durch Stechmücken übertragen wird. Die Symptome sind in der Regel ein gutartiges niedriges Fieber, können aber gelegentlich zu schweren Infektionen führen.

Der Impfstoff besteht aus zwei Dosen, die im Abstand von etwa vier Wochen verabreicht werden. Cholera Dies ist eine Krankheit, die durch verunreinigtes Wasser und Lebensmittel verbreitet wird. Sie kommt vor allem in Gebieten wie Afrika, Asien, der Dominikanischen Republik und Haiti vor. Zu den Symptomen gehören Durchfall, Erbrechen und schneller Herzschlag.

Der Impfstoff wird in der Regel in einer einzigen Dosis oral verabreicht. Keuchhusten (Pertussis) Auch bekannt als Keuchhusten, ist eine hoch ansteckende, durch Bakterien verursachte Atemwegserkrankung. Die Bedeutung von Reiseimpfungen Krankheit kommt weltweit vor.

Die Bedeutung von Reiseimpfungen

Zu den Symptomen gehören anhaltender und heftiger Husten. Der Impfstoff wird mit einer einzigen Spritze verabreicht. Im Allgemeinen sollten Sie alle zehn Jahre eine Auffrischungsimpfung erhalten. Poliomyelitis (Kinderlähmung) Dieses Virus wird durch verschiedene Vektoren übertragen, z.

B. durch verunreinigte Lebensmittel und Wasser sowie über die Atmung. Glücklicherweise gibt es derzeit nur in zwei Ländern, nämlich Afghanistan und Pakistan, Fälle. Der Impfstoff wird Kindern in der Regel in vier Dosen über einen Zeitraum von mehreren Jahren verabreicht. Tetanus und Diphtherie Tetanus, auch als Wundstarrkrampf bekannt, ist eine Infektion, die das Nervensystem befällt.

Sie kann überall vorkommen, da sie durch Bakteriensporen in der Umwelt verbreitet wird. In der Regel wird eine einmalige Impfung mit Auffrischungsimpfungen alle zehn Jahre empfohlen. Diphtherie ist eine Infektion der Nase und des Rachens.

Sie kommt derzeit vor allem in Afrika südlich der Sahara, Indonesien und Indien vor. Sie wird in der Regel mit demselben Impfstoff wie Tetanus verabreicht, so dass nur alle zehn Jahre eine Auffrischungsimpfung erforderlich ist. Länder, für die keine Impfung erforderlich ist Wie bereits kurz erwähnt, gibt es eine Reihe von Ländern, für die keine Impfungen erforderlich sind.

Dazu gehören Länder wie Frankreich (das meistbesuchte Land der Welt), das Vereinigte Königreich oder weiter entfernte Orte wie Südkorea. Die Situation ist jedoch aufgrund der Pandemie derzeit im Umbruch. Alle diese Länder, die derzeit keine Reiseimpfungen verlangen, könnten bald den Nachweis einer COVID-Impfung verlangen.

Unabhängig davon, ob Impfungen vorgeschrieben sind oder nicht, kann nichts einen schönen Urlaub so sehr beeinträchtigen wie eine Erkrankung. Die Wissenschaft hat uns viele Impfstoffe zur Verfügung gestellt (sogar eine Impfung gegen Gürtelrose, für die 1 von 3 Kanadiern ein Risiko hat).

Vor diesem Hintergrund ist es eine gute Idee, herauszufinden, ob und welche Krankheiten auf Ihrer Die Bedeutung von Reiseimpfungen auftreten könnten. Nur weil es in einem Land eine bestimmte Krankheit gibt, heißt das noch lange nicht, dass Sie auf Ihrer Reise auch damit rechnen müssen. Manche Krankheiten treten beispielsweise nur in tropischen oder sehr ländlichen Gebieten auf.

Wenn Sie nicht vorhaben, in diese Gebiete zu reisen, hält Ihr Arzt eine Impfung vor der Reise möglicherweise nicht für erforderlich. Trotzdem ist es immer eine gute Idee, vor der Reise mit Ihrem Arzt über Impfungen zu sprechen. Was sollte ich sonst Die Bedeutung von Reiseimpfungen über Reisebestimmungen wissen? Jetzt, wo Sie sich über die Reiseimpfungen im Klaren sind, gibt es immer noch viele Dinge, die Sie bei der Planung Ihrer Reise beachten müssen.

Reiseversicherung, Mitreisende, Flugmeilen, Budgetplanung - bei all dem können wir Ihnen helfen! Aber wenn Sie noch in den Anfängen der Planung stecken, haben wir ein paar tolle Tipps für Sie. Schau dir Insurdinarys Top Solo-Reiseziele für 2021 an und mach dich bereit für dein nächstes Abenteuer!


5 16 25