In vielen Zusammenhängen scheinen mündlich und mündlich synonym zu sein. Manchmal sind sie das auch: Sie haben sicher schon gehört, dass man Sie um mündliche und mündliche Berichte bittet, d. h. Sie sollen etwas laut sagen. Wenn wir uns die Bedeutungen von mündlich und verbal genauer ansehen, entdecken wir jedoch einige Nuancen, die die Wahl eines dieser Wörter erschweren. Was ist der Unterschied zwischen verbal und mündlich? In diesem Beitrag werde ich Verbal und Mündlich miteinander vergleichen und jedes Wort in mehreren Beispielsätzen verwenden, die seine Verwendung im richtigen Kontext zeigen.

Außerdem zeige ich Ihnen eine Gedächtnisstütze, mit der Sie sich leicht merken können, ob verbal oder mündlich das richtige Adjektiv ist, um etwas zu beschreiben. Wann verwendet man verbal? Was bedeutet verbal? Verbal ist ein Adjektiv. Es bedeutet von oder in Bezug auf Worte, ob gesprochen oder geschrieben. Das bedeutet, dass sich verbal auf gesprochenen oder geschriebenen Text beziehen kann, da es alles bedeutet, was mit Worten zu tun hat. Verbale Beschimpfung bedeutet zum Beispiel nicht unbedingt gesprochene Beschimpfung.

Es kann sich um Beschimpfungen in einem Brief, einer E-Mail, einem Zeitungsartikel usw. handeln. Im alltäglichen Sprachgebrauch bezieht sich Mündlich vs. Mündlich - Was ist der Unterschied? jedoch meist auf die gesprochene Sprache. Wenn man von verbalem Lob spricht, meint man im Allgemeinen ein Lob, das jemand laut ausgesprochen hat. Ebenso ist eine mündliche Zustimmung eine Zustimmung, die man durch Sprechen erteilt, anstatt eine Einverständniserklärung zu unterschreiben.

Hier ein paar Beispiele: Kinder lernen schon sehr früh, die verbale Sprache zu verstehen und zu verwenden. Eine mündliche Einwilligung reicht in dringenden Fällen in der Regel aus, um eine Behandlung zu beginnen, kann aber problematisch werden, wenn rechtliche Fragen auftauchen. Málaga-Manager Manuel Pellegrini sagt, er habe eine mündliche Vereinbarung über die Nachfolge von Roberto Mancini bei Manchester City.

-BBC Die enge Verwendung des Wortes, die nur Sprache oder gesprochene Worte meint, ist jedoch etwas problematisch. Da verbal sich auf Worte bezieht und nicht auf gesprochene Worte, kann verbal auf jeden Kontext angewendet werden, in dem Worte verwendet werden. Wie ich bereits erwähnt habe, ist verbaler Missbrauch nicht auf gesprochene Worte beschränkt. Wichtig ist, dass verbal nicht ausschließlich gesprochen bedeutet. Es kann sich auch auf geschriebene Worte beziehen.

Wann verwendet man mündlich Was bedeutet mündlich? Mündlich ist auch ein Adjektiv. Es bedeutet von oder in Bezug auf den Mund. Zur richtigen Mundhygiene gehört zum Beispiel, dass man sich regelmäßig die Zähne putzt und viel Wasser trinkt. Oral hat eine zweite Bedeutung, die sich mit verbal überschneidet: Es beschreibt Informationen, die durch das gesprochene Wort vermittelt werden.

Mündlich ist spezifischer als verbal, da die geschriebene Sprache nicht über den Mund vermittelt wird. Mündlich bezieht sich also nur auf die gesprochene Sprache. Mündliche Anweisungen sind also Anweisungen, die von einer Person durch eine andere mittels Sprache erteilt werden. Eine Kultur mit einer reichen mündlichen Tradition kann ihre Geschichte und Geschichten durch das gesprochene Wort überliefern, auch wenn sie nicht aufgeschrieben sind. Eine mündliche Prüfung ist ein Test, bei dem eine Person die Antworten spricht, anstatt sie schriftlich festzuhalten.

Hier einige Beispielsätze: Als Kirsten sich den Arm brach, durfte sie mit dem Rest der Klasse mündliche statt schriftliche Prüfungen ablegen. James hatte eine Mundkrankheit, die sein Zahnfleisch entzündete und ihn zu starkem Mundbluten veranlasste.

Mündlich vs. Mündlich - Was ist der Unterschied?

Richter Clarence Thomas brach sein fast siebenjähriges Schweigen bei der mündlichen Verhandlung des Obersten Gerichtshofs am Montag.

-The Washington Post Wie Sie sehen können, hat oral eine viel restriktivere Verwendung als verbal. Während verbal sowohl gesprochene als auch geschriebene Worte bedeuten kann, kann oral nur gesprochene Worte bedeuten.

Trick, um sich den Unterschied zu merken Wenn Sie etwas beschreiben, das mit dem Mund geschieht, verwenden Sie mündlich. In Situationen, in denen Sie etwas beschreiben, das durch Worte vermittelt wird, wird die Situation etwas knifflig. Mündlich kann nur gesprochene Sprache beschreiben. Verbal beschreibt normalerweise gesprochene Sprache, kann (und sollte) sich aber auch auf geschriebene Sprache beziehen.

Mündlich vs. Verbal Check: Da oral und spoken beide den Buchstaben O enthalten, können Sie sich leicht merken, dass Sie oral verwenden, wenn Sie sich auf gesprochene Sprache beziehen.

Zusammenfassung Ist es mündlich oder verbal? Mündlich und verbal sind Adjektive, die sich auf den Mund bzw. auf Wörter beziehen. Sie werden beide verwendet, um sich auf gesprochene Sprache zu beziehen, und obwohl beide angemessen sind, ist mündlich spezifischer und daher in vielen Kontexten die bessere Wahl.

Inhalt1 Was ist der Unterschied zwischen verbal und mündlich?2 Wann sollte man verbal verwenden3 Wann sollte man mündlich verwenden4 Trick, um sich den Unterschied zu merken5 Zusammenfassung


20 24 29